Als krasser Außenseiter ist unsere U15 Mannschaft zur Region 7-Quali zu den Nationalen Deutschen Mannschaftsfmeisterschaften angereist. Doch zur Überraschung unserer  Fans und der übrigen zahlreichen Zuschauer konnten unsere Jungs gut mithalten. Die drei Gegner aus der Pfalz, Reinhessen u. Rheinland traten alle an Brett 1 und 2 mit Spielern an, die aktuell über 1700 bzw. knapp unter 1700 Wertungspunkten (TTR) haben. Auch an Brett 3 und 4 waren die gegnerischen Mannschaften nach den Wertungspunkten überlegen. Bei allen Mannschaften waren mindestens drei Spieler mit Geburtsjahr 2004 im Einsatz, also Spieler die ab der neuen Saison der AK U18 angehören.
In unserem Team traten mit René Ackermann und Marwin Rehmer dagegen gleich zwei Spieler des Jahrgangs 2008 an. Nils Einloft, Hannes Fischer und Moritz Krone, alle Jahrgang 2005,  komplettierten das Team. Die komplette Mannschaft könnte also im nächsten Jahr noch mal bei dieser Quali in derselben Besetzung antreten.

Gleich im ersten Spiel gegen den TTC Ockenfels (TTVR) zeigten unsere Jungs, dass sie kein Kanonenfutter sein wollten. In den Anfangsdoppeln ging jeweils der erste Satz zu unseren Gunsten aus, jedoch gingen die Doppel dann mit 1:3 verloren.
Nils verlor sein Einzel gegen die Nr. 1 (TTR 1736 ) glatt mit 0:3. Dagegen war es bei Rene gegen dir Nr. 2 (TTR 1690) ganz eng. Nach vielen schönen Ballwechseln musste sich René  im 5. Satz in der Verlängerung mit 10:12 geschlagen geben.
Im hinteren Paarkreuz siegten dann Marwin gegen die Nr. 3 (TTR 1476) glatt mit 3:0 und Hannes gegen die Nr. 4 mit 3:2.  Zwischenstand war 2:4. 

Nun gab es zwischen der Nr. 1, Till Messenholl und René Ackermann wieder ein hochklassiges Duell. Leider musste sich René gegen den 4 Jahre älteren Till nach drei spannenden Sätzen geschlagen geben. Auch Nils verlor sein Einzel mit 3:0 gegen die Nr. 2. So stand das Endergebnis mit 6:2 fest.

Im zweiten Spiel gegen die Spvgg Essenheim legten wir einen super Start hin, beide Doppel konnten wir  mit je mit 3:2 Sätzen für uns entscheiden. In den Einzeln gab es dann wieder viele spektakuläre Ballwechsel. René und Nils mussten sich gegen die spielstarken Gegner an Brett 1 und 2 (TTR 1691 und 1653), jeweils mit 0:3 geschlagen geben. Ausgeglichen verliefen die Spiele an Brett 3 und 4. Marwin verlor im 5. Satz gegen Brett 3 (TTR 1566) mit 2:3. Moritz musste sich in vier engen Sätzen gegen die Nr. 4 (TTR 1333) geschlagen geben. Auch diesmal hieß das Endergebnis 2:6.

Im dritten Spiel gegen den Favoriten und späteren Turniersieger, VFL Duttweiler,  hielten unsere Jungs überraschend stark mit. An Brett 1 und 2 hatten unsere Gegner 1722 und 1702 Wertungspunkte zu Buche stehen. Auch die Positionen 3 und 4 waren mit TTR-Werten von 1399 und 1302 stark besetzt. Den Ehrenpunkt bei der 1:6 Niederlage erzielte Hannes mit 3:0 gegen Brett 4 und blieb somit ungeschlagen.

Entgegen aller Befürchtungen konnten unsere Spieler sich ausgezeichnet  in Szene setzen. Viel Lob und Anerkennung bekamen vor allem unsere beiden Jüngsten, Rene und Marwin, von allen Seiten zu hören. Beide können noch vier Mal in dieser Altersklasse an den Start gehen, das eröffnet uns gute Aussichten für die Zukunft.


Besucher seit dem 22.07.1999:
WEBCounter by GOWEB

Die Zugriffe der letzten 7 Tage:
WEBCounter by GOWEB