Wir, die Schülerinnen A-1 (Viktoria Bohrer, Jessica Beine, Anna-Lena Latsch und Katharina Weiskircher),  spielten eine gute Saison. In dieser Saison erhofften wir uns die Meisterschaft. Die Hinrunde begann mit dem Spiel gegen die Schülerinnen A-2 ( Carlotta Hippchen, Clara Hippchen, Elisa Munkes, Kim Bremges  und Jacqueline Lesch). Dieses Spiel ging mit 6:2 für die erste Schülerinnenmannschaft aus. Die beiden Spiele verloren Jessica und Viktoria jeweils gegen Carlotta.

 Die Spiele gegen Merchweiler, Bliesransbach 2 und Fremersdorf Gerlfangen gewannen wir ohne weitere Schwierigkeiten 6:0.

 

Was uns allerdings nicht so leicht fiel, war das Spiel gegen Bliesransbach 1. Das erste Doppel verloren Katharina und Jessica knapp in 5 Sätzen gegen Sophia Bähr und Laura Heid. Das zweite Doppel gewannen Anna-Lena und Viktoria gegen Theresa Schreiner und Viktoria Bur mit 3:1 Sätzen. Das Einzel von Viktoria gegen Sophia gewann sie klar mit 3:0 Sätzen. Währenddessen verlor Jessica unglücklich mit 3:2 gegen Laura. Katharina und Anna-Lena verloren beide ihre Einzel in vier Sätzen gegen Viktoria und Theresa. Ihr zweites Einzel verlor Viktoria gegen Laura klar mit 0:3. Nach diesem Spiel führte Bliesransbach mit 5:2. Aber wir gaben die Hoffnung nicht auf, denn Jessica gewann gegen Sophia klar mit 3:0. Danach gewann Katharina in vier Sätzen gegen Theresa. Nun stand es 5:4 für Bliesransbach. Das letzte alles entscheidende Spiel hatte Anna-Lena. So wie wir Anna-Lena kennen, musste sie es mal wieder spannend machen. Sie lag 0:2 zurück, kämpfte sich aber doch noch in den fünften Satz. Den fünften Satz gewann sie knapp mit 11:9. Somit ging es Unentschieden aus und wir waren weiterhin punktgleich mit Bliesransbach. 

Das letzte Spiel der Hinrunde war gegen Remmesweiler, die nur zu dritt antraten, da Lea Wengerek überraschenderweise aufgrund einer Verletzung nicht antreten konnte. Das Endergebnis war 6:2 für uns, allerdings verloren Jessica und Viktoria beide gegen Celine Sicks.

Soviel zur Hinrunde.

 

 

Hoch motiviert und konzentriert gingen wir in die Rückrunde, mit dem festen Gedanken an die Meisterschaft. Diese begann wieder einmal mit dem Spiel gegen unsere zweite Mannschaft. Dieses Mal ging das Spiel 6:0 für uns aus.

Die Spiele gegen Merchweiler, Bliesransbach 2 und Fremersdorf Gerlfangen gewannen wir wiederum mit 6:0.

Danach stand wieder das Spiel gegen Bliesransbach 1 an. Diesmal aber hatten unsere Gegner den Heimvorteil, dies hatte nichts zu bedeuten, denn wir hatten auch unsere Fankolonne dabei. Wir starteten mit dem Doppel Jessica und Katharina gegen Laura und Sophia, auch diesmal verloren Katharina und Jessica knapp mit 2:3 Sätzen. Das zweite Doppel, Viktoria und Anna-Lena, gewann gegen Viktoria und Theresa mit 3:1 Sätzen.

Nun stand für Jessica das Spiel gegen Laura auf dem Plan. In der Hinrunde  verlor sie wie berichtet ganz knapp. Doch in der Rückrunde wollte sie beweisen, dass es auch anders gehen kann. Denn mit viel Geduld gewann Jessica souverän  gegen Laura mit 3:0 Sätzen. Sie schlug Laura so zu sagen mit ihren eigenen Waffen.

Auch Viktoria gewann wieder gegen Sophia mit 3:1. Katharina und Anna-Lena gewannen beide ihre Einzel mit 3:0 gegen Viktoria und Theresa. Viktoria verlor ihr Spiel unglücklich mit 1:3 gegen Laura. Das entscheidende Spiel hatte Jessica, die mit 3:0 gegen Sophia gewann. Somit war das Spiel diesmal ziemlich klar mit 6:2 gewonnen. Unsere mitgereisten Fans waren außer sich.

 

Das letzte Spiel dieser Saison war gegen Remmesweiler. Diesmal gewannen wir mit 6:0. Nachdem das Spiel von Anna-Lena gewonnen war, fingen alle an zu feiern.

 Denn somit war klar, die erste Schülerinnenmannschaft ist Saarlandmeister. Andrea Weiskircher backte einen leckeren Kuchen auf dem stand: TTV NLW Saarl. Meister 2012. Alexandra Latsch brachte (Kinder)Sekt und für jeden Celebrations mit.

 

Am 25.03.2012 gingen wir zusammen mit der zweiten Mannschaft nach Ottweiler Pizza essen. Alexandra bestellte für die A-1 ein Trikot auf dem stand: TTV Niederlinxweiler Saarlandmeister 2011/12.

 

An diesem Punkt möchten wir uns bei allen bedanken, die uns in jeder Hinsicht die Daumen drückten oder uns bei den Spielen anfeuerten.

Besonderer Dank geht an unsere Betreuerin Alex und an unsere Eltern, die uns bei jedem Spiel tatkräftig unterstützten und an uns glaubten.

Nachdem wir jetzt Saarlandmeister sind, werden wir am 1. und 2. Juni in Worms an der Qualifikation zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in der Region 7 teilnehmen.

Über viele Fans würden wir uns natürlich freuen. 

 

Fotos vom letzten Spieltag anschauen


Besucher seit dem 22.07.1999:
WEBCounter by GOWEB

Die Zugriffe der letzten 7 Tage:
WEBCounter by GOWEB