Am kommenden Sonntag bestreitet die Damenmannschaft des TTV Niederlinxweiler ihr 2. Heimspiel in der Oberliga gegen die SV Nistertal 07. Karina, Viktoria, Josina und Johanna würden sich sehr freuen, wenn genauso viele Zuschauer den Weg in die Breitwieshalle finden würden wie beim ersten Heimspiel gegen die TSG Heidesheim. Natürlich ist auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt, es gibt Kaffee, Tee, Kuchen und Brezeln.

Auch spielerisch wird den Zuschauern bestimmt einiges geboten, denn die letzten drei Spiele der Mädels hatten es in sich, gingen jeweils über 3 Stunden und es wurde nie langweilig. Einem knappen Sieg gegen die TSG Heidesheim, zu dem die enorme Unterstützung der Fans beigetragen hat, stehen zwei ebenso knappe Niederlagen entgegen, bei denen nur jeweils ein weiterer Punkt zum Unentschieden gefehlt hätte.

 

TTV Niederlinxweiler - TSG Heidesheim

Am 14.10.2018 stand das 1. Heimspiel in der Oberliga auf dem Programm.

In bewährter Doppelaufstellung standen ViKa (Viktoria und Karina) dem 2er-Doppel der Heidesheimer gegenüber, während JoJo (Josina und Johanna) sich dem 1er-Doppel stellen mussten. Und wie sollte es anders sein, beide Spiele gingen in den Entscheidungssatz. ViKa konnten diesen für sich entscheiden, JoJo mussten leider den Gegnerinnen gratulieren. Somit stand es 1:1 nach den Doppeln.

Und weiter ging es mit dem vorderen Paarkreuz. Karina ließ ihrer Gegnerin keine Chance, Viktoria hingegen bot den zahlreichen Zuschauern erneut Nervenkitzel pur und wieder musste der 5. Satz die Entscheidung bringen. Hier ließ sie jedoch ihrer Gegnerin keinerlei Chance und konnte den Satz klar für sich entscheiden. Das Publikum war begeistert und beklatschte die 3:1-Führung des TTV.

JoJo wollten nun im hinteren Paarkreuz die Führung ausbauen. Doch auch die vielen Zuschauer, die beide begeistert anfeuerten, konnten ihre Niederlagen nicht verhindern, Zwischenstand 3:3.

ViKa ließen sich von diesem kleinen Zwischentief nicht aus der Ruhe bringen und brachten den TTV 5:3 in Front. JoJo hingegen ließen ihre Mitspielerinnen, Trainer und Zuschauer erneut zittern, wieder sollte die Entscheidung bei beiden erst im 5. Satz fallen. Und während Josina diesen knapp für sich entscheiden konnte, musste Johanna trotz Matchbällen im 4. Satz ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren, 6:4. Josina hatte dann der Nummer 1 der Heidesheimer nichts entgegenzusetzen, die Gegnerinnen kamen wieder heran, 6:5 der Zwischenstand.

Die beiden Spiele von Karina und Viktoria waren an Spannung kaum zu überbieten, erneut sollte die Entscheidung im 5. Satz fallen. In der Halle wurde es immer lauter, jeder Punkt für den TTV wurde von den knapp 30 Zuschauern frenetisch gefeiert. Die Heidesheimerinnen spielten in diesen beiden fünften Sätzen gegen ein ganzes Publikum an und mussten letztendlich unseren Mädels zum 8:6-Sieg gratulieren. Jetzt kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Mädels feierten nach 3,5 Stunden ihren 2. Sieg in der Oberliga, wohl wissend, dass heute auch das Glück auf ihrer Seite war, wenn man bedenkt, dass sie von sieben 5-Satz-Spielen fünf für sich entscheiden konnten.

Unser besonderer Dank gilt den beiden Trainern Alexandra und Michael für das tolle Betreuen und natürlich den vielen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung.

 

DJK Heusweiler – TTV Niederlinxweiler

Am 28.10.2018 war die Mannschaft bei der DJK Heusweiler zu Gast. Da die Mädels aus Heusweiler gegen den TTV traditionell in der stärksten Besetzung antreten, war schon von vorneherein klar, dass dies ein sehr schweres Spiel werden würde.

Die Sätze in den Doppeln waren eng und hart umkämpft und wie so oft lautete der Zwischenstand 1:1. Auch in den darauffolgenden Einzeln konnte man nicht wirklich von einer klaren Angelegenheit sprechen. Viktoria verlor zwar in drei Sätzen gegen die Nummer 1 aus Heusweiler, die Sätze an sich waren aber sehr eng. Und eng ging es auch im zweiten Einzel des vorderen Paarkreuzes zu, Karina musste über die volle Distanz gehen, um die Platte als Siegerin zu verlassen. Somit stand es 2:2 und damit waren die Mädels mehr als zufrieden.

Nun kam das hintere Paarkreuz zum Zug und erneut entwickelten sich enge Spiele. Josina siegte knapp im 5. Satz, während Johanna leider eine klare Führung im dritten Satz nicht nutzen konnte und fortan nicht mehr zu ihrem Spiel fand. Erneuter Ausgleich, 3:3. In den folgenden beiden Spielen gab es leider keine Punkte für den TTV, denn gegen die Heusweilerinnen Sarah und Isabelle waren ViKa leider chancenlos, was eine 5:3-Führung für die Hausherrinnen bedeutete. JoJo wollten natürlich für den erneuten Ausgleich sorgen, doch aus diesen Paarungen ging nur Josina als Siegerin hervor. Somit lagen die Mädels 4:6 hinten, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und Karina ließ diese Hoffnung auch ein wenig aufleben, denn sie setzte sich in 4 Sätzen gegen ihre Gegnerin durch. Da jedoch für Josina und Johanna gegen das vordere Paarkreuz der Heusweilerinnen nur ein Satzgewinn heraussprang, mussten die Mädels ihren Gegnerinnen nach fast 3,5 Stunden zum Sieg gratulieren, 5:8 lautete der Endstand.

Vielen lieben Dank an die Trainer Alexandra und Michael, die erneut ihren Sonntag opferten um die Mädels zu betreuen.

 

TTC Winnweiler – TTV Niederlinxweiler

Am 17.11.2018 machten sich die Mädels mit ihrem Trainer Michael auf den Weg zum TTC Winnweiler. Dort gestaltete sich die Suche nach dem Halleneingang zunächst etwas schwierig, aber als auch dieses Problem gemeistert war, ging die Mannschaft optimistisch in die Doppelbegegnungen.

Der Start verlief zwar etwas holprig, doch, wie sollte es auch anders sein, bei beiden Doppeln hieß es am Ende „Entscheidungssatz“. Auch wenn man sich als Zuschauer gerne mal weniger spannende Spiele wünschen würde, langweilig wird es mit dieser Mannschaft nie. Während es bei ViKa von Beginn des 5. Satzes eng blieb, legten JoJo fulminant los und führten zum Seitenwechsel 5:0. Wer aber jetzt schon an einen sicheren Sieg gedacht hat, wurde schnell eines Besseren belehrt. 8 Punkte in Folge für die Gegnerinnen, der fast schon bejubelte Sieg war in weite Ferne gerückt. Doch die Mädels kämpften, schafften den 9:9-Ausgleich und verloren dennoch 9:11. Leichte Ernüchterung machte sich breit, wohlwissend, dass dieser verlorene Punkt sehr schmerzlich sein könnte. Das zweite Doppel war unterdessen in der entscheidenden Phase und auch dort stand es 9:9.  Aber ViKa behielten die Nerven und entschieden diesen Satz 11:9 für den TTV. Zwei sehr knappe Doppel, 1:1.

Nun wurden die Spiele des vorderen Paarkreuzes aufgerufen. Karina siegte gegen Winnweilers Nummer 2 in drei sehr engen Sätzen, während Viktoria in vier ebenso engen Sätzen verlor. Dass fünf dieser sieben Sätze mit zwei Punkten Unterschied endeten, zeigt schon, dass sich die Spielerinnen hier keine leichten Fehler erlauben durften. Ein Unentschieden nach vier Spielen, so könnte es weiter gehen. Tat es aber leider nicht, denn sowohl Johanna als auch Josina mussten ihren Gegnerinnen nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren, wobei wiederum drei von diesen sechs Sätzen ebenfalls mit zwei Punkten Vorsprung entschieden wurden. Nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung lag der TTV nun also 2:4 hinten.

Somit lag es an Karina und Viktoria das Optimum herauszuholen und auszugleichen. Und die beiden ließen sich nicht zweimal bitten. Wiederum gab es zwei enge Spiele, ein 5- und ein 4-Satz-Sieg standen letztendlich für den TTV zu Buche, Zwischenstand 4:4. JoJo setzten nun alles daran, den TTV wieder in Führung zu bringen, doch irgendwie ist im hinteren Paarkreuz zur Zeit der Wurm drin. Zwei Niederlagen, eine mit 9:11 im Entscheidungssatz, bedeutete die erneute Führung der Winnweilerinnen. Während Karina die Mannschaft noch einmal auf 5:6 heranbrachte, mussten sich Josina und Johanna dem vorderen Paarkreuz der Gastgeberinnen geschlagen geben. Endstand 5:8, die Mädels haderten mit den beiden knapp verlorenen 5-Satz-Spielen, denn an diesem Abend wäre auch ein Sieg drin gewesen.

Erneut gab es 3 Stunden lang spannende Spiele zu bestaunen. Die Mannschaft ist sich sicher, am Sonntag mit Unterstützung ihrer Fans noch eine Schippe drauflegen zu können und freut sich auf viele Zuschauer.


Besucher seit dem 22.07.1999:
WEBCounter by GOWEB

Die Zugriffe der letzten 7 Tage:
WEBCounter by GOWEB