Der aktuellen Meldung durch Udo vom frühen Sonntag Morgen konnten es die Leser bereis entnehmen - nach einer von der Spannung nicht zu überbietenden Saison, in welcher sich unsere ersten Herrenmannschaft mit der Konkurrenz aus Wustweiler-Uchtelfangen ein Kopf-an-Kopf Rennen ablieferte, stand es am späten Samstag Abend schwarz auf weiß fest: Die Jungs der ersten Herrenmannschaft haben die Meisterschaft in der Landesliga errungen und damit den Aufstieg in die Saarlandliga geschaftt. Bei exakt gleichem Punktverhältnis (38:2) sowie gleicher Spieldifferenz (+130) entschied letztlich die bessere Satzdifferenz zu unseren Gunsten.
Mit einem solchen Ausgang der Saison hätte wohl niemand von uns gerechnet, zumal Wustweiler-Uchtelfangen quasi während der kompletten Spielzeit Tabellenführer war und wir Spieltag um Spieltag dem Rückstand aus der Hinrundenniederlage gegen den Aufstiegskontrahenten hinterherliefen.

Nachdem Wustweiler am vorletzten Spieltag gegen den TV Merchweiler (Vorrunde 9:7) souverän mit 9:0 gewann und dabei nur ganze zwei Sätze abgab, während wir in Lautzkirchen zwei Spiel abgaben, saß die Enttäuschung schon sehr tief und wenn man ehrlich ist glaubte wohl niemand von uns mehr so richtig an die Möglichkeit, noch Meister werden zu können. 

Dennoch wollten wir in Lebach alles in unserer Macht stehende tun, um die letzte Möglichkeit auf die Meisterschaft doch noch am Leben zu halten.
In den Doppeln wählten wir diesmal eine ausgefallene Variante: Udo und Nico auf 1, Julian und Johannes auf 2 und Andy und Matthias auf 3. Dieses Risiko sollte sich auszahlen, endlich schafften wir in den Doppeln wieder ein 3:0.

Nico und Julian gaben sich anschließend im vorderen Paarkreuz gegen Alois Heinrich und Roman Kartes keine Blöße und gewannen beide deutlich mit 3:0.

Deutlich schwerer taten sich in der Mitte Johannes und Andy gegen Steffen Hell bzw. Timo Michaely-Mahren. Nach zwischenzeitlichen Problmen fanden aber letztlich beide gut in ihr Spiel und konnten ihre Partien jeweils mit 3:1 für den TTV entscheiden.

Udo und Matthias ließen auch hinten nichts anbrennen und gewannen beide klar mit 3:0 (womit Udo als Edelersatzmann in der Landesliga übrigens eine tadellose 6:0 Bilanz vorweisen kann!).

Damit war das erklärte Ziel eines klaren 9:0 Auswärtssieges perfekt und wir erwarteten mit Spannung, was uns der Live-Ticker in Person von Carsten Sonntag (vielen Dank an dieser Stelle) aus Wustweiler zu berichten hatte.
Nachdem Wustweiler bereits nach dem zweiten Einzel zwei Punkte abgegeben hatte, konnten wir es kaum glauben - wir hatten in letzter Sekunde doch noch den Aufstieg in die Saarlandliga geschafft!

Nachdem zusammen mit den Gästen aus Lebach-Thalexweiler bereits erste Studien der DTTB-Wettspielordnung erfolgten, um uns wirklich der soeben errungenen Meisterschaft sicher zu sein, machten wir uns auf den Weg zurück nach Niederlinxweiler, um unsere ersten Damenmannschaft im Abstiegskampf der Oberliga zu unterstützen.

Zusammen mit unseren Mitmeistern der zweiten Herrenmannschaft und ersten Seniorenmannschaft (hier darf man besonders Horst, Udo und Norbert erwähnen, die durch ihre Beteiligung bei Spielen aller drei genannten Meistermannschaften gleich ein Triple feiern konnten) feierten wir in der Breitwieshalle bei Pizza und Bier (und Annas selbstgemachten Muffins) noch bis tief in die Nacht.

Nachdem man sich nun erst einmal wird von der doch anstrengenden Saison erholen müssen, gehen schon die personaltechnischen Planungen für die nächste Spielzeit in die heiße Phase. Viel Zeit ist nicht mehr bis zur Wechselfrist und für die Saarlandliga möchten und müssen wir uns auf jeden Fall verstärken (auf welcher Position auch immer). Hier werden wir in den nächsten Wochen die Fühler ausstrecken und hoffentlich im Sommer den ein oder anderen Neuzugang vermelden können. 

Abschließend bedanken wir uns für die tolle Unterstützung durch unsere Fans und den Verein, ohne die wir diese absolut unglaubliche Saison, von der wir sicher alle noch lange, lange erzählen werden, niemals hätten so erfolgreich beenden können. 


Besucher seit dem 22.07.1999:
WEBCounter by GOWEB

Die Zugriffe der letzten 7 Tage:
WEBCounter by GOWEB