Nachdem die ärgerliche Auftaktniederlage gegen den Aufstiegs-Mitfavoriten Wustweiler-Uchtelfangen verdaut war, trat unsere erste Herrenmannschaft am zurückliegenden Sonntag Nachmittag in der Wehrdener Schulturnhalle gegen den TTC Gersweiler an. Auch wenn unsere Jungs auf dem Papier als die klaren Favoriten ins Spiel gingen war man vorgewarnt, waren die Gersweiler Kontrahenten doch mit zwei Siegen in die Saison gestartet. Diesmal ging es in der Aufstellung Albert, Beisecker, Linxweiler J, Spengler, Jahn und Schultheis an den Tisch.

In den Eingangsdoppeln sollte es gleich sehr viel besser als bei der Begegnung in Wustweiler laufen. Johannes und Hennig, die erstmals zusammen Doppel spielten, konnten sich über einen knappen 3:2 Erfolg gegen das Gersweiler Spitzendoppel Bastian/Kiefaber freuen und auch Nico und Julian brachten mit einem 3:0 Sieg gegen Gunawan und Scholl ihren Punkt nach Hause. Mathias und Andy taten sich dagegen schwer die richtige taktische Einstellung gegen das gegnerische Material zu finden und ließen sich ein ums andere Mal den Schneid abkaufen. Am Ende stand eine Viersatzniederlage zu Buche, es ging also mit einer 2:1 Führung in die Einzelpartien. 

Unser vorderes Paarkreuz zeigte sich gut aufgelegt. Nico hatte mit Charles Gunawan, der sich nach Kräften wehrte, letztlich doch relativ wenig Mühe und fuhr einen ungefährdeten 3:0 Sieg ein. Auch Julian schaffte es Oliver Bastian sein druckvolles Spiel aufzuzwingen und siegte mit 3:1.

Deutlich spannender wurde die Partie zwischen Andy und Hagen Scholl. Am Ende behielt Andy jedoch die Nerven und entschied den Entscheidungssatz mit 3:2 für sich. Ein wahrer Kraftakt war für Johannes das Aufeinandertreffen mit Philipp Kiefaber, der einfach jeden Topspin der Niederlinxweiler Nummer 3 zurückzubringen schien. Dennoch behielt Johannes den längeren Atem und erhöhte mit seinem 3:1 Erfolg auf 6:1.

Wie schon Andy und Mathias im Doppel, so tat sich auch Hennig im Einzel gegen das Material von Joachim van Gember sehr schwer und unterlag denkbar knapp in fünf Sätzen. Im Duell zwischen Mathias und Frank Stephany war es nur im ersten Satz richtig knapp, diesen entschied unsere Nummer 5 mit 16:14 für sich. In den beiden folgenden Sätzen ließ er dann aber nichts mehr anbrennen und baute unsere Führung auf 7:2 aus.

Das Aufeinandertreffen der beiden Topspieler bot den Zuschauern einige sehenswerte Ballwechsel, letztlich war Nico aber zu überlegen und holte mit einem 3:1 Sieg den achten Punkt für uns. Einen großen Kampf über die volle Distanz lieferten sich Julian und Charles Gunawan. Ein sehr schnelles Spiel mit stetig wechselnden Vorteilen wurde folgerichtig im fünften Satz entschieden in dem Charly groß aufspielte und Julian mit 11:9 bezwang.

Somit war es an Johannes den Sieg für den TTV in seinem zweiten Einzel perfekt zu machen, auch wenn es lange nicht unbedingt danach aussah. Wie auch Andy musste er gegen Hagen scholl über die volle Distanz gehen aber auch diesmal hatten wir im Entscheidungssatz das Glück auf unserer Seite.

Damit beendeten wir die Partie gegen die sympathischen Gersweiler Jungs mit einem 9:3 Erfolg, womit wir durchaus zufrieden sein durften. In der Gaststätte La Taverna ließen schließlich beide Teams gemeinsam den Sonntag Abend bei Pizza und dem ein oder anderen erfrischenden Kaltgetränk ausklingen. 

Nun steht erst mal eine längere Pause auf dem Programm bis am Samstag, dem 13.10. zu Hause das verlegte Spiel gegen den TTV Hasborn 2 nachgeholt wird.


Besucher seit dem 22.07.1999:
WEBCounter by GOWEB

Die Zugriffe der letzten 7 Tage:
WEBCounter by GOWEB