Training

Trainingszeiten, - gruppen und Trainer des TTV Niederlinxweiler.


„Macht euch mal warm“ - das wird mehr oder weniger gern/intensiv ausgeführt. Dabei weiß jeder, der selbst Sport treibt, wie wichtig das Warmmachen allein deshalb ist, um Verletzungen in der Trainingseinheit selbst vorzubeugen.

Aber nicht nur hier entfaltet die Gymnastik ihren Nutzen: Sowohl unsere Jugendlichen und Kinder als auch die meisten Erwachsenen üben vorwiegend eine sitzende Tätigkeit aus, das heißt: einseitige Belastung. Gerade mit zuneh-mendem Alter fehlt ein entsprechender Ausgleich, die einseitige Belastung wird zur Fehlbelastung und kann zu Problemen in Schulter und Rücken sowie letzten Endes sogar zu Bandscheibenvorfällen führen.

Seit über 19 Jahren bin ich schon beim Tischtennis dabei, etwas über ein Jahr davon beim TTV. Auch ich bin Büromensch und sitze viel, auch bei mir macht sich das bemerkbar. Allerdings hatte ich das Glück, vor zehn Jahren zum Aikido – einer japanischen Kampfkunst – zu kommen; hier ist eine halbe Stunde Gymnastik fester Bestandteil eines jeden Trainings. Seit etwas über einem Jahr betreibe ich diesen Sport nicht mehr, schöpfe aller-dings noch weiterhin aus dem Repertoire an Gymnastikübungen, um meinen Rücken zu entlasten. Denn aus meiner „aktiven“ Aikido-Zeit weiß ich, dass in diesem Zeitraum jegliche Probleme mit dem Rücken durch das Gymnastiktraining  im Keim erstickt wurden.
 

Mittwochs morgens treffen sich ab 9:30 Uhr. viele ehemalige aktive Spieler, Hobbyspieler und Hausfrauen in der Breitwieshalle Niederlinxweiler, um sich beim Tischtennis fit zu halten.
Diese Gruppe besteht nun schon ununterbrochen seit 1987. Mit viel Engagement hält Gerd Kremp diese Gruppe schon seit Beginn zusammen. Nach dem Training sitzt man noch in gemütlicher Runde zusammen, dabei wird das Trainingsgeschehen noch mal analysiert, wer hat gegen wen gewonnen, wo gab es die schönsten Ballwechsel, natürlich kommt auch immer wieder das Spielen aus der aktiven Zeit nicht zu kurz.
Gegen 12:30 Uhr geht es dann nach Hause und man freut sich schon auf die nächste Trainingseinheit.

Am 3. September beginnt die neue Saison. Der TTV insgesamt 13 Mannschaften gemeldet. Drei Damen-, drei Herren-, eine Senioren- und vier Jugend-Mannschaften sind für den Liga-Spielbetrieb gemeldet. Zwei weitere Mannschaften (Schülerinnen, Mädchen) werden an der Relegation zur Südwestmeisterschaft (Region 7) an den Start gehen und um die Saarlandmeisterschaft kämpfen.
In der Altersklasse U11/U13 sind wir mit 2 Mannschaften vertreten. Dies ist nicht zuletzt auf die in den umliegenden Schulen vom TTV angebotenen Tischtennis-AGs und Schnuppertrainings zurück zu führen. Im vergangenen Schuljahr waren wir an den Grundschulen in Oberlinxweiler und St. Wendel sowie am Cusanus Gymnasium St. Wendel aktiv. Auch für das kommende Schuljahr haben wir wieder drei Tischtennis-AGs mit denselben Schulen abgeschlossen.

Ein neuer Trainingsplan wurde erstellt. Ab der neuen Saison wird das Training für Aktive und Jugendliche von Michael Haselbach, A-Lizenz Inhaber und Alexandra Latsch, B-Lizenz Inhaberin, geleitet. Dieses Training findet montags und mittwochs jeweils in 2 Gruppen statt. Für das Anfängertraining dienstags konnten wir unsere Spielerinnen Katharina Weiskircher und Anna-Lena Latsch gewinnen. Um die Vorschulaltergruppe kümmert sich weiterhin unser Vorsitzender Udo Möller zusammen mit Jugendleiter Rolf Mychajluk samstags von 10.30 bis 11.45 Uhr.

Unterkategorien


Besucher seit dem 22.07.1999:
WEBCounter by GOWEB

Die Zugriffe der letzten 7 Tage:
WEBCounter by GOWEB